Ärzte gegen Tierversuche

Ärzte gegen Tierversuche
Burgers Zoo
www.burgerszoo.de
Lesezeit: < 1 Minute
Ärzte gegen Tierversuche e.V.

Der Verein Ärzte gegen Tierversuche hat neben hervorragenden Informationen auch eine ganze Reihe von Videos veröffentlicht.
Diese Videos geben vor allem einen guten Einblick in die Thematik der Tierversuche.
Des weiteren sind auch Zusammenschnitte von stattgefundenen Aktionen in der Videosammlung enthalten.

Die kompletten Videos der Ärzte gegen Tierversuche findet Ihr unter dem nachfolgenden Link:
Videosammlung

Der Verein hat uns freundlicherweise gestattet die Videos auf diesen Seiten einzubetten. Wir werden daher von Zeit zu Zeit einige Videos in die Artikel einfügen.
Dies werden vor allem Filme sein, welche besonders der Aufklärung dienen.
Da diese Seiten vor allem der Aufklärung dienen und nicht abschrecken sollen, werden wir keine Videos zeigen, die aufgrund der dargestellten Gewalt an Tieren nicht für jedermann geeignet sind.
Andererseits führt kaum ein Weg daran vorbei, sich auch einmal bildlich anzusehen, welches Leid den Tieren in Versuchslaboren zugefügt wird.

Der Jahresrückblick auf 2018 gibt zum Beispiel einen guten Einblick in die Arbeit des Vereins.  Dieses Video könnt Ihr Euch unten ansehen.
Ärzte gegen Tierversuche setzt sich bereits seit 1979 für eine tierversuchsfreie Medizin ein und gehört damit zu den Vereinen mit der grössten Erfahrung.

Ziele des Vereins sind unter anderem:

  • Abschaffung aller Tierversuche
  • Förderung der tierversuchsfreien Forschung
  • Erforschung und Förderung einer auf den Menschen bezogenen Medizin.

Neben der umfangreichen Facebook Seite des Vereins findet Ihr hier die Internetpräsenz.

Hinweis: Der u.a. Link leitet auf Facebook weiter.

Jahresrückblick 2018

 

 

 

 

Ralf

Ralf

Jahrgang 1962. Lebt mit Frau und einigen Tieren im Münsterland an der Grenze zum Ruhrgebiet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Übermittlung der eingegebenen Daten nebst anonymisierter IP Adresse zu. Die Zustimmung ist gemäss DSGVO notwendig.