Böllerverkauf

Böllerverkauf
Silvesterfeuerwerkt Lembeck 2016
Lesezeit: 2 Minuten
Böllerverkauf.

Tierbesitzer aufgepasst: Ab heute, 28.12.2019 startet der offizielle Böllerverkauf. Ab diesem Zeitpunkt ist vermehrt mit Knallerei zu rechnen. Dies wird wahrscheinlich auch noch bis nach Neujahr andauern.
Bitte passt entsprechend auf Eure Vierbeiner auf.
Nehmt Eure Hunde beim Gassigehen auf jeden Fall an die Leine. Empfehlenswert ist der Einsatz eines zusätzlichen Brustgeschirrs. Panisch Tiere befreien sich ohne große Probleme aus einem normalen Halsband.
Wohnt Ihr in einer Großstadt ist noch einmal eine Portion Extra-Vorsicht geboten. Statistiken belegen, dass die Zahl entlaufener Hunde dort besonders hoch ist.

Silvesternacht

Beschränkt an Silvester die Gassigänge auf ein Minimum auch nach 24 Uhr. Angetrunkene Zeitgenossen benutzen leider immer wieder Hunde als Zielscheibe.
Selbst wenn Euer Hund nicht wegläuft bedeutet die Knallerei in jedem Fall Stress für das Tier.
Bei unseren Tieren hat es sich bewährt durch reine Anwesenheit den Vierbeinern im Haus Sicherheit zu vermitteln. Ich persönlich würde meinen Hunde an Silvester nicht alleine lassen.
Wenn ihr Besuch bekommt, bringt Eure Tiere in Sicherheit bevor Ihr die Haustüre öffnet. Insbesondere Katzen können sehr schnell durch eine offene Tür entwischen.
Seid lieber übertrieben vorsichtig als nachlässig.
Stellt sicher, dass Eure Lieblinge auf vier Pfoten genug Rückzugs- und Versteckmöglichkeiten haben. Das die Rolläden geschlossen werden versteht sich von selbst.
Dies bietet dann nochmals einen extra Schutz. Akustisch und optisch.

Appell an die Vernunft

Liebe Feierfreunde: es geht mir gar nicht darum Euch die Knallerei zu verbieten. Wenn ihr Menschen mit ihrem Hund seht, seid bitte so lieb und wartet mit dem Anzünden der Feuerwerkskörper bis Mensch und Tier ausser Reichweite sind.
Wenn ihr selber Hunde habt, lasst diese am besten während des Feuerwerks in der Wohnung. Am besten mit einem menschlichen Aufpasser.

Änderung der Wahrnehmung

Offensichtlich beginnt  gerade ein Umdenken bezüglich des Silvesterfeuerwerks. Einige Innenstädte haben das Feuerwerk bereits untersagt. Manche Super- und Baumärkte verzichten komplett auf den Verkauf von Feuerwerkskörpern.
Neben den Haustieren werden auch die frei lebenden Tiere dafür dankbar sein.
Auch wenn das sich nicht einzig und allein durch den Tierschutzgedanken motiviert ist, finde ich diese Maßnahmen in Bezug auf den Tierschutz gut.
Zugegeben, ein Feuerwerk ist schön anzusehen. Der Preis auch im Hinblick auf unsere Umwelt ist aber inzwischen deutlich zu hoch geworden.

Ralf

Ralf

Jahrgang 1962. Lebt mit Frau und einigen Tieren im Münsterland an der Grenze zum Ruhrgebiet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Übermittlung der eingegebenen Daten nebst anonymisierter IP Adresse zu. Die Zustimmung ist gemäss DSGVO notwendig.