Aufklärung Tierversuche

Aufklärung Tierversuche
Charly im Januar 2015.
Lesezeit: < 1 Minute
Aufklärung Tierversuche

Aufklärung:

Seitdem ich mich mit dem Thema auseinandersetze bekomme ich weitestgehend Kommentare wie:

„Ich hatte Krebs, ich brauche meine Medikamente.“ oder:

„Meine Tiere brauchen ihre Medizin.“

All das ist richtig. Jedoch ist auch wahr, das wir keine Tierversuche mehr benötigen.

Dazu in den beiden folgenden Videos, danke nochmal an Ärzte gegen Tierversuche, mehr.

Warum also klammern die Menschen sich noch immer an den Irrglauben das Tierversuche unabdingbar sind? Gelten noch die Regeln von früher, die Ärzte für Götter in Weiß hielten? Oder liegt es an unserer Gesellschaft, die wie die drei Affen nichts sehen, hören oder sagen ? Und nichts fühlen?

Seht Euch die Videos an und stellt Euch selbst die Frage, warum das System noch so ist, wie wir es jetzt erleben.

Vorab ein paar Fakten. Ich habe mir einmal die Mühe gemacht, die finanzielle Förderung der letzten 10 Jahre gegenüber zu stellen, die für die Forschung ausgegeben wurden. Größtenteils bezahlt von uns, den Steuerzahlern.

2009 – 2019

Förderung mit Tierversuchen:            1,152,55 Milliarden

Förderung ohne Tierversuche:                       40 Millionen

Und mit Sicherheit sind die Beträge noch höher.

 

Bei beiden Videos handelt es sich um animierte Filme der Ärzte gegen Tierversuche e.V., der eine wirklich gute Aufklärung über Tierversuche geben.
Ärzte gegen Tierversuche hat uns freundlicherweise gestattet, die Videos hier einzubinden.

Hinweis:
Wir können nicht ausschließen , dass beim Aufruf der Videos personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.
Daher musst Du der Anzeige zunächst zustimmen.

 

Marion

Marion

Jahrgang 1969. Lebt mit Hund, Katzen und Schafen im wunderschönen Dorsten-Lembeck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Übermittlung der eingegebenen Daten nebst anonymisierter IP Adresse zu. Die Zustimmung ist gemäss DSGVO notwendig.